Lions Club Amorbach-Miltenberg
Friedensplakate

Kreative Sechstklässler gestalten Friedensplakate

Lions-Club Amorbach-Miltenberg sponsort Wettbewerb am JBG

Die Lions-Clubs weltweit veranstalten alljährlich einen Friedensplakatwettbewerb. In diesem Jahr lautete das Wettbewerbsmotto „Frieden durch Hilfsbereitschaft“. Das Johannes-Butzbach-Gymnasium hat sich auf Initiative des Lions-Clubs Amorbach-Miltenberg unter dessen Präsidenten Guido Berberich in diesem Jahr erneut an dem Wettbewerb beteiligt.

Dabei sind Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren zum Wettbewerb zugelassen. In diesem Jahr haben alle sechsten Klassen des Johannes-Butzbach-Gymnasiums teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler wurden dabei von Ihrer Kunsterzieherin Franziska Köhler inspiriert und angeleitet.

Dementsprechend positiv fiel die Bewertung der Plakate durch die Juroren aus. „Die Kinder haben ihre Ideen prima umgesetzt“ lobte Ansgar Stich das Engagement seiner Schüler. Schlussendlich überzeugten die Plakate von Sophie Bieber (6a), Leah-Lynn Kunkel (6b) und Klara Hofmann (6c) am meisten. Im Namen des Lions-Clubs gratulierte Guido Berberich den glücklichen Siegern. Als Anerkennung überreichte er Urkunden und Gutscheine an die jungen Künstler.

Die Plakate wurden von einer Jury bewertet. Sie bestand aus Cornelia König-Becker (Galeristin in Miltenberg), Herr und Frau Köhler (beide Kunsterzieher), Ansgar Stich (Direktor), sowie Waldemar Stockert und Guido Berberich (beide Lions-Club).

Die Arbeiten der Klassensieger werden vom örtlichen Lions-Club auf die nächsthöhere Ebene des Wettbewerbs , dem Lions-Distrikt Bayern-Nord, weitergeleitet. Der dortige Sieger wird auf die Bundesebene weitergeleitet. Guido Berberich wünschte allen Siegern viel Erfolg im weiteren Wettbewerb.

Bildunterschrift: Glückliche Gewinner beim Lions-Friedensplakatwettbewerb am Johannes-Butzbach-Gymnasium, von links: Ansgar Stich, Leah-Lynn Kunkel (6b), Klara Hofmann (6c), Sophia Bieber (6a) und Guido Berberich.
Scroll Up