Lions Club Amorbach-Miltenberg

 

Wir International

Nicht alle Menschen leben in so privilegierten Verhältnissen wie die meisten von uns hier in Deutschland. Die Lions-Organisation hat sich daher weltweit auf die Fahnen geschrieben, auch Menschen in Entwicklungsländern zu unterstützen. Insbesondere die Bekämpfung von Augenerkrankungen und die Unterstützung von sehbehinderten Menschen stehen bei Lions International im Mittelpunkt.

Schwester Assunta

Bereits seit 1965 – also von der ersten Stunde an – unterstützt der Lions-Club Amorbach-Miltenberg Schwester Assunta in der Nähe von Bombay, Indien. Zunächst halfen wir mit der Übersendung von Medikamenten, bei der Anschaffung eines Fahrrades und später einer Kuh, um Milch für die Kleinsten zu haben. Im Lauf der Jahre baute die Ordensfrau Heime für mittellose Witwen und deren Kinder auf, um die vaterlosen Familien vor Obdachlosigkeit zu bewahren – inzwischen über ein Dutzend Häuser. Weiterhin wurde mit Erlösen aus unserem Adventskalender der Bau eines Heims für dreißig körperbehinderte und alte Menschen in Höhe von rund € 50.000,- unterstützt.

Daneben kümmert sich Schwester Assunta um viele förderungswürdige Kinder. Auch dabei haben wir in der Vergangenheit mehrfach geholfen, um beispielsweise mit Spenden das Schulgeld für diese Kinder zu finanzieren.

 

Secondary-School in Mapanda, Tansania

Bildung ist der Schlüssel, der Menschen in Entwicklungsländern die Tür zu einem besseren Leben öffnet. Aus diesem Grund haben wir schon mehrere Spenden zugunsten der Secondary-School in Mapanda (Tansania) geleistet. Über den Verein Tushikane e. V. und aufgrund persönlicher Kontakte können wir sicherstellen, dass die Gelder unmittelbar vor Ort Nutzen stiften.

So konnte in den letzten Jahren ein Haus gebaut werden, um Waisenkinder aufzunehmen und um Kindern mit unerträglich weitem Schulweg eine Möglichkeit zu einem besseren Schulabschluss zu verschaffen. Weiterhin wurden in den letzten Jahren eine Regenwasserzisterne mit Trinkwasseraufbereitung geschaffen, eine Schulküche mit Gemüsegarten und ein Speisesaal.

Lichtblicke für Afrika

SightFirst ist eine internationale Langzeitactivity der Lions-Organisation. Sie zielt weltweit auf eine Verbesserung der augenmedizinischen Versorgung, Rehabilitationsmaßnahmen und die Schaffung inklusiver Bildungseinrichtungen für blinde, seh- und mehrfachbehinderte Menschen. Lions ermöglichen damit tausenden von Betroffenen eine bessere und hoffnungsvollere Zukunft.

Seit 2011 realisieren die deutschen Lions mit „Lichtblicke für Kinder“ jedes Jahr große Sight-First-Projekte, die den Bau von Augenkliniken, die Ausbildung von Fachpersonal aber auch die Schaffung von Reha- und Bildungseinrichtungen umfassen. Dabei kooperieren wir mit der Christoffel-Blindenmission, der RTL-Stiftung und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Auf diese Weise konnten in den letzten Jahren jeweils 1,5 Millionen Euro jährlich gespendet werden.

Unser Club beteiligt sich seit Jahren mit einem finanziellen Beitrag an „Lichtblicke für Afrika“.

WOLLEN SIE MITWIRKEN?

WIR FREUEN UNS AUF IHRE KONTAKT

Scroll Up